Johann "Jois" BITTER

* vermutlich um 1740 in Gottschau   -   † vermutlich um 1800 in Gottschau
Vater: unbekannt   -   Mutter: unbekannt

"Jois", der Altvater

Am 16. September 1797 heiratet sein Sohn Johann BITTER in Pressath in der Oberpfalz die Maria Elisabetha WAGNER aus Grub. In der Heiratsurkunde wird "Jois" als Vater benannt. Es soll aus "Gutschau in Böhmen" stammen - mehr ist über ihn nicht bekannt.

In der damaligen Zeit kann man davon ausgehen, dass die einfachen Leute weder schreiben noch lesen konnten. So wurden die Daten dem Pfarrer diktiert und er hat sie im Kirchenbuch bei Geburten, Hochzeiten und Todesfällen eben so aufgeschrieben, wie er es verstanden hat. Der regionale Dialekt in der Oberpfalz weicht vom Schriftdeutschen recht weit ab, was einer genauen Schreibweise bestimmt nicht zuträglich war. So verwundert es nicht, wenn der Ort Gutschau nicht zu finden ist. Es gibt einen solchen Ort in Österreich in der Region Arlberg, aber er soll ja in Böhmen liegen - auch ist der Arlberg für die damalige Zeit zu weit entfernt. Aber in Böhmen findet sich der Ort Gottschau. Er heisst heute Kocov und liegt in der Tschechischen Republik. Und die Entfernung von 75 km ist für die damalige Zeit durchaus zu Fuss machbar. Und von Gottschau bis zum Ort Galtenhof sind es nur 15 km. Dort lebten damals viele BITTERERs. Es ist gut möglich, das er die Verbindung zu diesem Familienzweig darstellt, aber den Beweis zu finden ist fast unmöglich.
Die Kirchenbücher von Gottschau sind auf dem Portal portafontium.eu verfügbar. Aber ohne ein Datum ist es schwierig, den richtigen Eintrag zu finden, da der korrekte Name von "Jois" nicht sicher ist. Denn ob wir damals BITTERER, BITTER oder vielleicht PITTER oder BITTNER hiessen - das weiss niemand. Ich habe mehrfach die Kirchenbücher durchsucht, aber nichts gefunden. Zum einen wurden die Kirchenbücher der damaligen Zeit auf lateinisch geschrieben - die üblichen Formulierungen kennt man mit einiger Übung - aber zum andern haben die Pfarrer damals eine recht eigene Schrift gepflegt - wenn die damalige Schrift "Kurrent" sauber geschrieben ist, kann ich sie lesen. Aber hier nicht.


Startseite        Zurück