Pappenberg in der Oberpfalz

Bezirksamt und Amtsgemeinde Eschenbach, Regierungsbezirk Oberpfalz
(heute: Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab)

 

Verzeichnis der Kirchenbücher

Pfarrei Pappenberg (ab 1943: Wolfskofen)

Matrikeln

  Taufen   Trauungen   Beerdigungen
1 1580-1660 m.L. 1 1592-1659 m.L. 1 1617-1660 m.L.
2 1661-1756 2 1661-1757 R 2 1661-1756
3 1757-1839 3 1757-1851 3 1757-1862
4 1840-1925 6 1852-1953 R 7 1863-1994 R 1939-1994
13 1925-2014 R 14 1954-2014 R    

Register

  Taufen   Trauungen   Beerdigungen
5 1850-1925 11 1661-1953 12 1641-1938

Zusätzliche Matrikeln

  Inhalt
3 Firmungen 1785, 1823-1860
4 Firmungen 1863-1887
8 Firmungen 1920-1936, 1941-1971
9 Sponsalien 1908-1933 R
10 Sponsalien 1933-1938, 1941-1973 R
15 Erstkommunion und Firmung 1939-2014


Bemerkungen

Die Pfarrei wurde wegen Erweiterung des Truppenübungsplatzes 1938 aufgelöst, die neueren Pfarrbücher befinden sich in der Pfarrei Wolfskofen (seit 01.03.1943). Die Bde. 6-12 wurden von Wolfskofen 2004 an das BZAR übergeben. Bände 13-15 verfilmt im Oktober 2014, danach Rückgabe an das Pfarramt Wolfskofen.

Quelle: BZA Regensburg

Pappenberg heute

Anlässlich der 80jährigen Absiedelung des Ortes Pappenberg wurde eine Sonderfahrt durch das Militärmuseum organisiert. Von dem Ort ist heute nicht mehr viel übrig geblieben.

Das Elternhaus meines Vaters, das mein Großvater um 1930 gebaut hat wurde wie alle anderen Gebäude geschleift nachdem die Bewohner wegziehen mussten. Dies sind die Reste, die heute noch existieren.

Gesangsverein Liederkranz 1922

Auf dem Wappen steht "Liederkranz Pappenberg 1922" - vermutlich das Gründungsdatum. Ich habe zu diesem Gesangsverein keine weitere Informationen gefunden.

Fidelia Pappenberg

Der Sinn des Vereins Fidelia Pappenberg erschließt sich mir nicht. Heute wird der Name oftmals bei Faschingsvereinen genutzt, hier - im feinen Zwirn - hat der Name vermutlich eine andere Herkunft. Aber zu dem Verein gibt es keine weitere Informationen.


Startseite        Zurück